Firmenexkursion zu einem weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Raumfahrt

Am 19. Februar 2019 besuchte Matrikel 16 des Kurses Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement zusammen mit Studienrichtungsleiterin Professor Jana Hadler die Airbus Defence and Space GmbH und die ArianeGroup GmbH in Taufkirchen.

Der einführende Vortrag beinhaltete neben der Vorstellung der Unternehmen auch Aktuelles zur Trägerrakete Ariane 6, Spezifikationen zur technischen Ausrichtung sowie Abläufe innerhalb der Qualitätssicherung bei der ArianeGroup GmbH. Letzteres ließ Rückschlüsse auf die Theorievermittlung im Rahmen der Lehrveranstaltung „Betriebliches Qualitätsmanagement“ des 6. Semesters zu.

Gerade die Weiterentwicklung der Vorgängerinnen der „A6“, wie die Rakete von Insidern genannt wird, lässt unter anderem Lean-Strukturen und daraus resultierende Kostenvermeidungen erkennen. Auf einem fast dreistündigen Rundgang konnten nicht nur Modelle betrachtet werden, auch Einblicke in die laufende Produktion, in Mess- und qualitätsrelevante Vorgänge wurden gewährt. Dabei wurden viele Fragen beantwortet und die eine oder andere Anekdote zur technischen Raumfahrt mitgeliefert.

Die lohnenswerte Exkursion mit vielen Eindrücken rund um Trägerraketen und Satellitentechnik wird sicherlich noch einige Zeit auf die Studierenden wirken.
 

Image
Zoom
Kurs FQ16 mit Herrn Kai Buschmann (Apprenticeship – THEA, Human Resources) von der Airbus Defence and Space GmbH (rechts im Bild) und Herrn Jens Südkamp (Head of Quality Assurance) von der ArianeGroup GmbH (2. von rechts)

Kurs FQ16 mit Herrn Kai Buschmann (Apprenticeship – THEA, Human Resources) von der Airbus Defence and Space GmbH (rechts im Bild) und Herrn Jens Südkamp (Head of Quality Assurance) von der ArianeGroup GmbH (2. von rechts)