Planspiel in Kooperation mit den Berufsakademien Dresden und Riesa

„ Learning business by doing business“ - TOPSIM Global Management

Am 23./24. Februar und am 2./3. März 2017 wurde auf dem Eisenacher Campus der DHGE in Kooperation mit den Berufsakademien Dresden und Riesa ein gemeinsames Planspiel unter Leitung von Dr. Torsten Forberg  am durchgeführt. Hierbei stehen die Teilnehmer vor der Herausforderung, Strategien für ein global aufgestelltes Unternehmen zu entwickeln. Die Unternehmen agieren als Hersteller elektronischer Bauteile im Hochtechnologiesektor. Die Simulation fördert das Verständnis für die globale Gestaltung und Optimierung von Wertschöpfungsketten sowie gesamtunternehmerisch orientiertes Denken und Handeln.

Das kompetitive Unternehmensplanspiel „TOPSIM – Global Management“ simuliert die Geschäftsumgebung eines global agierenden High-Tech Unternehmens in der Halbleiterbranche, welches zwei unterschiedliche Arten von GPS-Chips in drei Weltregionen entwickelt, produziert und vermarktet. In der Rolle der Geschäftsleitung koordinieren die Teilnehmer die verschiedenen Standorte und verfolgen dabei das Ziel, die globale Wertschöpfungskette zu optimieren. Für eine strategische und wertorientierte Unternehmensplanung stehen den Teilnehmern in der Management Simulation eine Vielzahl strategischer Optionen wie Joint Ventures, Subcontracting und Outsourcing zur Verfügung.