Finanzministerium bezuschusst die Ausbildung von Digitallotsen der Stadt Gera

Am 7. Juni 2022 überreichte Thüringens Finanzministerin Heike Taubert auf dem Tinzer Campus symbolisch den Zuwendungsbescheid für drei Angestellte der Stadt Gera, die am Zertifikatskurs E-Government an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) teilnehmen. Im Rahmen der dreiwöchigen Weiterbildung werden Digitallotsen ausgebildet, die mit spezifischen Kenntnissen digitale Prozesse in der öffentlichen Verwaltung initiieren, begleiten, steuern und kontrollieren.

Darüber hinaus fand im Hörsaal der DHGE ein gemeinsames Fachgespräch mit Studierenden der Verwaltungsinformatik, Professoren der DHGE, Angestellten der Stadt Gera und Oberbürgermeister Julian Vonarb statt, in dem über das sich ändernde Anforderungsprofil für Verwaltungsbedienstete in Zeiten der digitalen Transformation diskutiert wurde. Besprochen wurden aktuelle Herausforderungen und laufende Projekte bei der Umsetzung des Online-Zugangsgesetztes und des Thüringer E-Government-Gesetzes. Weiterhin tauschten sich die Akteure über die vorhandene Expertise rund um die Entwicklung zukunftsfähiger Verwaltungsservices für die zunehmende dezentrale Ansiedlung staatlicher Forschungs- und Entwicklungszentren aus.