Hochschulstadt Gera tauscht Ortsschilder aus

Am 17. Februar 2017 wurde das erste Ortseingangsschild mit dem Aufdruck "Hochschulstadt Gera" im Beisein von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Geras Oberbürgermeisterin Viola Hahn, DHGE-Präsident Burkhard Utecht und Heiko Wendrich vom Studentenförderverein an der B92 in Gera-Leumnitz montiert.  Insgesamt werden 25 Ortstafeln ausgetauscht. Die Kosten von 2.000 Euro übernahm der Studentenförderverein Gera. Die Duale Hochschule Gera-Eisenach wurde im September letzten Jahres gegründet und geht aus den Thüringer Berufsakademien hervor. Nach einem einstimmigen Beschluss des Thüringer Landtages dürfen sich die Städte Gera und Eisenach seit dem 1. Februar „Hochschulstadt“ nennen.