Studienstart Masterprogramme

Im November starteten die neuen Studienkurse der berufsbegleitenden Masterprogramme „Öffentliches Recht und Management (MPA)“ und „Unternehmensführung (M.A.)“.

Image Im November starteten die neuen Studienkurse der berufsbegleitenden Masterprogramme „Öffentliches Recht und Management (MPA)“ und „Unternehmensführung (M.A.)“.

Dreizehn Studierende nahmen zum Wintersemester 2017/2018 das Masterstudium im Bereich Öffentliches Recht auf. Studienbeginn war am 24. November in Gera auf dem Campus der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE), dem Kooperationspartner der Hochschule Schmalkalden. Begrüßt wurden die Studierenden durch Professor Dr. Bernhard Kroll, Mitglied des Fachbeirats für den weiterbildenden Masterstudiengang und durch Franziska Kemnitz, Studienkoordinatorin des Studiengangs an der Hochschule Schmalkalden. Die komplexe Sicht auf volkswirtschaftliche Grundstrukturen soll den Studierenden zunächst helfen, konkrete gesellschaftliche Entwicklungen einordnen und verstehen zu können. Dabei stehen Sachverhalte im Mittelpunkt der Vorlesung, die in besonderem Maße den öffentlichen Sektor tangieren, wie etwa das Finden geeigneter Regeln des Zusammenlebens, der effiziente Umgang mit öffentlichen Gütern, das ineffiziente Streben nach höheren Budgets in der Bürokratie sowie das Verhältnis von Staat und Markt.
Die nächste Präsenzphase findet im Dezember an der Hochschule Schmalkalden statt. Insgesamt umfasst das Masterstudium 14 Präsenzphasen in Schmalkalden bzw. Gera.
Der Master setzt dabei vor allem Schwerpunkte in der Vermittlung von juristischen Kenntnissen sowie notwendigem Management-Knowhow und bietet Beschäftigten aus dem öffentlichen Bereich die Möglichkeit mit dem Masterabschluss die formalen Zulassungsvoraussetzungen für die Laufbahn des höheren Dienstes zu erlangen.

 

Image

Der Masterstudiengang „Unternehmensführung (M.A.)“ startete am 17. November mit der ersten Präsenzphase in Schmalkalden. Hier wurden die neuen Studierenden durch Professor Dr. Robert Richert von der Hochschule Schmalkalden und durch Studienkoordinatorin Franziska Kemnitz begrüßt. In der anschließenden mehrtägigen Vorlesungsreihe zum Modul „Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen“ diskutierte Professor Richert mit den Studierenden unter anderem die für die Unternehmensführung wichtigen Aspekte der Sozialen Marktwirtschaft, verschiedene Gerechtigkeitsbegriffe, die Rolle des Staates innerhalb einer Volkswirtschaft und relevante Inhalte der Institutionenökonomik.
Die nächste Präsenzphase wird im Dezember dieses Jahres in Eisenach am Standort des Kooperationspartners, der Dualen Hochschule Gera-Eisenach, zum Thema „Strategisches Management“ stattfinden.


 

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Download

www.hs-schmalkalden.de/OeffentlichesRecht_MPA bzw.  www.hs-schmalkalden.de/Unternehmensfuehrung_MA .