Veröffentlichungen

 
Situations- und Ressourcenanalyse zu Rechten Strukturen in der Otto-Dix-Stadt Gera wissenschaftlicher Bericht für den Lokalen Aktionsplan der Stadt Gera

Herausgegeben von den Mitarbeitern der Berufsakademie Gera Prof. Dr. Thomas Weil und Dr. Dr. Holger Koch.

Lokale Aktionspläne sollen Handlungsimpulse für die Entwicklung lokaler Bündnisse gegen Rechtsextremismus,  Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus liefern sowie die Demokratieentwicklung befördern. Grundlage bilden dabei konkrete sozialräumliche Situations- und Ressourcenanalysen.

Für die Otto-Dix-Stadt Gera, die sich auch am Bundesprogramm beteiligt, wird derzeit von vielen beteiligten Akteuren ein solcher Lokaler Aktionsplan (LAP) erarbeitet. Die hier vorgelegten Ergebnisse einer sozialraumbezogenen Untersuchung liefern einen ersten empirisch abgesicherten Einblick in regionale Problemlagen sowie Erfordernisse einer aktiven und kontinuierlichen Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Aktivitäten in der Stadt Gera.


 
Fachbericht Nr. 3 "Bürgernähe und Wirtschaftlichkeit in der modernen Verwaltung : 10 Jahre Management in öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen an der Berufsakademie Gera"

Seit dem Jahr 2000 gibt es an der Berufsakademie Gera die Studienrichtung "Management in öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen", kurz: MOE. Sie ist als Antwort auf den Umgestaltungsprozess in Kommunalverwaltungen entstanden und hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen auf besondere Weise zu unterstützen, wobei über Verwaltungsbetriebe hinaus auch an öffentliche Unternehmen gedacht wurde.

Nach nunmehr 10 Jahren ist die Frage interessant, ob erreicht wurde, was damals bezweckt war. Genauer: Ob es in der Vermittlung von Theorie und Praxis durch Lehre und Ausbildung und mithin in der Verwaltungspraxis selbst gelungen ist, den Wandel zum modernen Dienstleister voran zu bringen?

Inhalt:
Kroll, Bernhard: Management in öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen - eine Entwicklungsskizze

Vornehm, Norbert: Die Stadt Gera auf dem Weg vom "Gewähren" zum "Dienen"

Hartung, Simone: Absolventenportrait

Haunsberger, Anton: Das neue Steuerungsmodell - ein Überblick

Krawitz, Susann: Absolventenportrait

Jacobs, Elke: Kommunal- und Stadtmarketing zur Steuerung des öffentlichen Lebens - Umsetzung in der Lehre

Wedel, Evelyn: Absolventenportrait

Heinvetter; Matthias: Einführung des Neuen Kommunalen Finanzwesens (NKF) in Thüringen - am Beispiel der Stadt Heilbad Heiligenstadt

Sommerfeld, Lars: Absolventenportrait

Ott, Steven: Die Gestaltung der Aufbauorganisation im Neuen Kommunalen Finanzmanagement

Wolf, Verena: Absolventenportrait

Ehrlich, A., Goldschmidt, J.,  Linke, F., Lannes, S.: Schnell im Berufsleben angekommen - Absolvent(inn)en ziehen Bilanz

Schmid, Beatrice: Absolventenportrait

Bergmann, Gudrun: Facility Management in kommunalen Einrichtungen

Reich, Andreas: Absolventenportrait

Fiedler, Bettina: Die Vergabe- und Vertragsordnung - Entwicklung und Notwendigkeit

Heitzmann, Inka: Absolventenportrait

Blech, Reinhard: Leistungsorientierte Bezahlung in der Stadtverwaltung Saalfeld

Praktiker in der Lehre


 

 
Jubiläumsband 10 Jahre Berufsakademien Gera und Eisenach

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Gründung der Berufsakademien wurde ein Jubiläumsband herausgegeben, der in vier Teilen als pdf-Dokument vorliegt.


 

 
Fachbericht Nr. 2 "Veränderungen und Reformen in der Gesellschaft"

Die Studierenden an einer Berufsakademie – Staatlichen Studienakademie absolvieren die Hälfte ihrer Studienzeit in der Praxis. Sie erleben den Reformdruck und die Reformbewegung auf ihrem speziellen Gebiet hautnah mit. Diese Reformen, die durch künftige BA-Absolventen an verantwortlicher Stelle mitzugestalten sind, haben viele Gemeinsamkeiten, wie etwa Produktorientierung, Bürger- bzw. Kundennähe, Qualitätsmanagement, Risikobeachtung, Kosten- und Leitungsrechnung, Integration von Leistungen und Durchführung von Leistungsvergleichen.

Auch das Studium ist Objekt einer Bildungsreform, die als sog. „Bologna-Prozess“ bezeichnet wird und den Aufbau eines „Europäischen Hochschulraums“ anstrebt. An der Berufsakademie Thüringen hat dieser Reformprozess zu einer umfassenden Neuausrichtung und Modularisierung ihrer Studiengänge und Vertiefungsrichtungen geführt. Die neu durchdachten praxisnahen Inhalte und Methoden des Studiums garantieren hohe Motivation, kurze Einarbeitungszeiten und viel Flexibilität der Absolventen. Die dringend notwendigen Reformen in der Wirtschaftspraxis werden davon profitieren können.

Das vorliegende Heft 2 der Beiträge der Berufsakademie Thüringen-Staatliche Studienakademie will zeigen, dass sich die Berufsakademie den aktuellen Reformerfordernissen stellt. Dies spiegeln die branchenbezogenen Beiträge der Dozenten und Studierenden ebenso wider wie die Ausführungen zur fachlichen Profilierung der Berufsakademie.

Inhalt:

Goebel, Jens: Rede anlässlich der Exmatrikulationsfeier der Berufsakademie
Thüringen – Staatlichen Studienakademie Eisenach am 29. Oktober 2005 in Seebach

Kaufhold, Benno: Die Profilierung der Berufsakademie Thüringen entsprechend
dem gesellschaftlichen Bedarf

Kroll, Bernhard: Veränderungen, Reformen, Wissen und Studium

Haunsberger, Anton: Die Verwaltungsreform in der Praxis und im Studium

Detert, Anne-Kristin: Statistiken als Frühwarnsystem bezüglich der demographischen Entwicklung in Gera

Peper, Wilfried; Popp, Markus: Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Thüringen – Aktuelle Probleme und Perspektiven für den Führungskräftenachwuchs

Bauer, Thomas: Aktuelle Veränderungen und Reformen im Gesundheitswesen – Anspruch und Umsetzung aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Hunger, Hans-Georg: Qualitätsmanagement und DRG-Umsetzung aus der Sicht des Krankenhausmanagements

Grau, Silvana: Einweisermarketing – eine Antwort auf Veränderungen im Gesundheitswesen

Windisch, Gerd: Prozesskostenmanagement – ein wirksames Instrument zur Gestaltung von Kostensenkungsprogrammen

Jacobs, Elke: Zweispurig in die Zukunft – die BA auf der Überholspur
Bonus-Beitrag für Feinschmecker:

Reiter, Gerhard: BA-Studierende testen den Markt für Senf