Kooperative Forschung

Mit der Umwandlung zur Hochschule hat die DHGE einen kooperativen Forschungsauftrag erhalten. § 111 Abs. 2 des Thüringer Hochschulgesetzes definiert den Forschungsauftrag der DHGE:

"Die Duale Hochschule erfüllt die Aufgaben ... durch ... die Durchführung von anwendungsbezogenen Forschungsprojekten in Zusammenarbeit mit den Praxispartnern, anderen Hochschulen oder der Wirtschaft."

Dem Prinzip der Dualität entsprechend erfolgt kooperative Forschung anwendungs- und transferorientiert, vor allem in Kooperation mit den Praxispartnern der Hochschule.

Neben der projektbezogenen kooperativen Forschung mit den dualen Partnerunternehmen beteiligt sich die DHGE an Forschungsprojekten mit anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Damit ist zum einen für die kooperierenden Praxispartner sichergestellt, dass neueste Erkenntnisse aus der Grundlagen- und Anwendungsforschung mit Hilfe der DHGE in anwendungsorientierte Innovationen wie auch in die Lehre einfließen. Zum anderen führt die weitergehende Zusammenarbeit zwischen der Dualen Hochschule und den Praxispartnern zu mehr Praxisnähe, Netzwerk-Optionen sowie einen kooperativen Wissensaufbau und -transfer.