Vorlesungen der KinderUni Gera im Überblick

Studienjahr 2017/2018

 
Was Bienen alles können. 11.10.2017 - 10:00 Uhr

mit Prof. Dr. Hädrich

Bienen sammeln nicht nur Nektar, sie brauchen viel mehr! So auch Blütenstaub und Wasser. Und wenn sie eine neue Wohnung beziehen wollen, einigen sie sich auf die Beste. Wie teilen sie dies alles einander mit? Es erfordert eine gute Verständigung. Wie Bienen das mit ihrer "Sprache" gelingt, erfahrt Ihr in dem Vortrag.

 
Spielen mit Zahlen 08.11.2017 - 15:00 Uhr

mit Mathematiker Dieter Bauke

Mathematik ist die älteste Wissenschaft, sie entstand aus dem Umgang mit Zahlen und Figuren (Arithmetik und Geometrie). Eine Kombination beider Ansätze finden wir in den „figurierten Zahlen“: Mathematik in ihrer elementar-schönsten Form, der Natur abgeschaut, zeigt Gesetze, die über die Natur hinausgehen. Wir suchen und finden interessante Beziehungen zwischen Zahlen, indem wir Figuren betrachten. Ein Beispiel:

Image

Dreieckszahlen

Image

Quadratzahlen

Mittels eines „schrägen Striches“ durch das Quadratmuster sieht man: Jede Quadratzahl ist die Summe zweier aufeinanderfolgender Dreieckszahlen. (Wie muss man den Strich zeichnen?)

 
Wie kommt der Strom in die Steckdose? 10.01.2018 - 15:00 Uhr

mit den Laboringenieuren Matthias Havlicek und André Grimm

Die Anfänge der modernen Energieversorgung gehen bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Eine Reihe von Erfindern experimentierte in dieser Zeit mit der Elektrizität. Wurden zu Beginn ausschließlich die Straßenbeleuchtung und das Telefonnetz mit elektrischem Strom versorgt, wuchs der Bedarf in den Fabriken und sogar im Haushalt. Die Folge waren immer größere Stromnetze und Kraftwerke.

Beginnend im 19. Jahrhundert bis in die heutige Zeit möchten wir Euch auf eine Zeitreise mitnehmen und die Entwicklung der Energieversorgung erklären. Dabei erklären wir auf anschauliche Weise wie der Strom erzeugt wird und zu uns nach Hause kommt.

 

 
Warum fliegt ein Flugzeug? 07.02.2018 - 10:00 Uhr

mit Dominic Etzold (B.Sc.) und Horst Engländer

Image mit Dominic Etzold (B.Sc.) und Horst Engländer

Wir beschäftigen uns mit der Frage wie ein Flugzeug überhaupt in der Luft bleiben kann, welches physikalische Gesetz dafür verantwortlich ist, wer das entdeckt hat und was ein Gartenschlauch mit der Fliegerei zu tun hat.

Darüber hinaus zeigen wir ein paar Videos, die eindrucksvoll untermauern, dass Fliegen, Starten und Landen gar nicht so einfach sind, Fliegen aber trotzdem die tollste Sache auf der Welt sein kann.

Zum Schluss bauen wir noch, jeder für sich, seinen eigenen kleinen Flieger zusammen und lassen diesen abheben.
 
 

 
Wie startet eine Rakete? 28.03.2018 - 10:00 Uhr

mit Dipl.-Journ. Roland Hahn

Sie kann klein oder riesig groß sein, sie fliegt durch die Luft oder den Weltraum, wo es keine Luft mehr gibt. Sie malt mit lautem Knall zu Silvester bunte Blumen in den Nachthimmel und hat sogar schon Menschen auf den Mond gebracht. Die Rakete kann fliegen. Und das zumeist völlig ohne Flügel wie ein Flugzeug, ohne große Hüllen wie ein Ballon.

Doch was haben Wasser, Öl oder eine Kerze mit Raketen zu tun? Im Vortrag werden anhand praktischer Beispiele die Grundlagen des Raketenflugs erklärt. Und natürlich spielt dabei auch die Geschichte eine Rolle.
 

 
Die Welt der Sternbilder 04.04.2018 - 10:00 Uhr

mit Dr. Olaf Fischer

Was sind eigentlich Sternbilder und woher kommen sie? Wie viele gibt es? Welche davon kann man wann von Gera aus sehen? Gibt es eine Ordnung, die dabei hilft, Sternbilder zu finden?  Was steckt hinter der Bemerkung „ich bin im Löwen geboren“?

Diese und weitere Fragen wollen wir am 4. April beantworten.
 

 
Wie ernähre ich mich richtig? 09.05.2018 - 15:00 Uhr

mit Prof. Dr. Bodo Peter

Ein gesunder Darm führt zu einer optimalen Gesundheit des Menschen. Zwischen Gehirn und dem Darm und seinen „Bewohnern“ (Mikroben) gibt es 24 Stunden von der vorgeburtlichen Entwicklung bis zum Tod einen intensiven Informationsaustausch, der das Leben des Menschen sehr stark beeinflusst. Eine besonders sensible Phase für diesen Informationsaustausch ist das Alter zwischen 0-10 Jahren. Die gesammelten Erfahrungen beeinflussen und bestimmen das weitere Leben und die gesundheitlichen Möglichkeiten. Kinder müssen frühzeitig eine richtige auf die Achse Gehirn-Darm-Mikrobiom abgestimmte Ernährung erhalten. Richtige Ernährung muss auf die Verbesserung der Darmmikrobiota (richtige Verhältnis unterschiedlicher Mikroben) orientieren. Eine Umstellung des Speiseplans kann viele Erkrankungen verhindern bzw. einschränken.

Was wir essen, entscheidet mit darüber, ob wir geistig fit und körperlich wie psychisch gesund sind und bleiben. Für Kinder ist es unabdingbar eine entsprechende „Ernährungserziehung“ zu erhalten.   

Diese Veranstaltung ist ein kleiner Einstieg in die Thematik.